Clinton vertraut Islamabad

11. Oktober 2009, 17:00
2 Postings

Miliband: KIein Risiko, dass Atomwaffen in die Hände von Terroristen geraten

London - US-Außenministerin Hillary Clinton zweifelt nicht an der Sicherheit von Pakistans Atomwaffen - trotz des zunehmenden Terrors. Die blutige Geiselnahme durch radikalislamische Taliban im pakistanischen Armee-Hauptquartier zeige, dass Extremisten die Autorität des Staates zunehmend bedrohten, sagte Clinton am Sonntag in London. "Wir vertrauen der pakistanischen Regierung und der Kontrolle des Militärs über ihre Nuklearwaffen." Clintons britischer Amtskollege David Miliband ergänzte, es gebe kein Risiko, dass Atomwaffen in die Hände von Terroristen geraten.

Clinton sollte am Nachmittag den britischen Premierminister Gordon Brown treffen, um die weitere Strategie in Afghanistan und Pakistan zu beraten. Dabei soll es um eine Aufstockung um 500 Soldaten Mann gehen. "Vor uns liegen große Entscheidungen für das gesamte Militärbündnis", sagte Miliband. Clinton sagte, sie wolle mit der Reise nach London die "Wichtigkeit der britisch-amerikanischen Beziehungen nochmals bekräftigen".  (APA)

Share if you care.