McCain fordert Entsendung weiterer 40.000 US-Soldaten

11. Oktober 2009, 16:48
25 Postings

Ex-Präsidentschaftskandidat: Ablehnung wäre "Irrtum von historischem Ausmaß"

Washington - Im Kampf gegen die Taliban in Afghanistan hat der frühere US-Präsidentschaftskandidat John McCain eine deutliche Truppenaufstockung gefordert. Der Militäreinsatz könne nur gewonnen werden, wenn die Regierung mindestens 40.000 weitere Soldaten am Hindukusch stationiere, sagte McCain in einem CNN-Interview, das am Sonntag ausgestrahlt werden sollte. Er stellte sich damit hinter eine Einschätzung des Oberbefehlshabers der US- und NATO-Truppen in Afghanistan, Stanley McChrystal.

Die Empfehlung einer deutlich größeren Truppenpräsenz in Afghanistan abzulehnen wäre "ein Irrtum von historischem Ausmaß", warnte McCain. Es sei töricht anzunehmen, dass die Taliban stärker werden könnten, ohne dass davon auch das Terrornetzwerk Al Kaida profitiere. Beide würden "untrennbar miteinander verbunden", sagte der republikanische Politiker. Derzeit sind rund 68.000 amerikanische Soldaten in Afghanistan stationiert. (APA/AP)

Share if you care.