33-Jähriger fuhr geliehenen Ferrari zu Schrott

11. Oktober 2009, 13:04
48 Postings

Fahrer geriet auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern

Innsbruck- Einen geliehenen Ferrari hat ein 33-Jähriger am Samstagabend bei Götzens im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land zu Schrott gefahren. Der Mann war auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten und überlebte das Unglück mit Verletzungen.

Der aus Grinzens stammende Unglücksfahrer war in Richtung Westen unterwegs. Bei dem Unfall überschlug sich der Sportwagen, ehe er auf den Rädern in einer Wiese zum Stillstand kam. Der 33-Jährige wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Das Auto hat nur noch Schrottwert. (APA)

Share if you care.