Polisario-Aktivisten in Marokko verhaftet

11. Oktober 2009, 00:10
posten

Westsahara-Befreiungsfront appelliert an Vereinte Nationen

Rabat - Die marokkanischen Behörden haben sieben Aktivisten der Westsahara-Befreiungsfront Polisario bei deren Rückkehr aus Algerien festgenommen. Der Polisario-Chef und Exil-Präsident der Demokratischen Arabischen Republik Sahara (DARS), Mohamed Abdelaziz, appellierte am Samstag in einem Schreiben an UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon an die Vereinten Nationen, von der Regierung in Rabat die sofortige Freilassung der "Entführten", sechs Männern und einer Frau, zu verlangen. Diese waren am Donnerstagabend aus Algier kommend unmittelbar nach der Ankunft im Flughafen von Casablanca inhaftiert worden. Marokkanische Sicherheitsbeamte bestätigten die sieben Festnahmen.

Die Polisario-Aktivisten waren nach Algerien gereist, wo die DARS-Regierung in Tindouf ihren Exilsitz hat. Im vergangenen August hatten in Österreich unter UNO-Schirmherrschaft informelle Westsahara-Gespräche zwischen Bevollmächtigten der marokkanischen Regierung und der Polisario stattgefunden. Die Westsahara wurde nach dem Abzug der spanischen Kolonialmacht 1975 zunächst zwischen Marokko und Mauretanien aufgeteilt. Marokko besetzte schließlich das gesamte Territorium, nachdem Mauretanien 1979 mit der von der Polisario ausgerufenen Demokratischen Arabischen Republik Sahara einen Friedensvertrag geschlossen und sich aus dem südlichen Teil zurückgezogen hatte. Die von Algerien unterstützte Polisario nahm den bewaffneten Kampf auf, der 1991 mit einem von den Vereinten Nationen vermittelten Waffenstillstand beendet wurde.

Marokko widersetzt sich der Durchführung des von den Vereinten Nationen geforderten Selbstbestimmungs-Referendums in dem besetzten Territorium. Während die in Algerien etablierte Exilregierung der DARS dem vom ehemaligen US-Außenminister James Baker ausgearbeiteten Referendums-Plan zugestimmt hatte, wurde dieser von Marokko abgelehnt. Der Baker-Plan sah vor, die Bevölkerung bis 2008 in einem Referendum darüber entscheiden zu lassen, ob sie die volle Unabhängigkeit will oder zu Marokko gehören möchte. Während die DARS einem Referendum mit drei Optionen (Unabhängigkeit, Anschluss an Marokko oder Autonomie) zustimmt, kommt für Marokko nur eine Autonomielösung in Frage. (APA/Reuters)

Share if you care.