Mindestens 70 Tote bei Tankwagenunglück

10. Oktober 2009, 16:23
posten

Benzintransporter auf Schnellstraße umgekippt - Opfer verbrannten

Nairobi/Abuja - Bei der Explosion eines mit Benzin gefüllten Tankwagens sind im nigerianischen Bundesstaat Anambra mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen. Die Zeitung "This Day" berichtete am Samstag in ihrer Onlineausgabe, der Laster sei auf einer viel befahrenen Schnellstraße bei einem Ausweichmanöver verunglückt und umgekippt. Dabei barst der Tank und das Benzin lief auf die Straße. Der Treibstoff explodierte und der Feuerball erfasste mehrere Fahrzeuge, darunter auch Kleinbusse mit Pendlern.

Viele der Opfer verbrannten bei lebendigem Leib, weil sie nicht rechtzeitig aus den Fahrzeugen fliehen konnten. Ein Polizeisprecher sagte, angesichts der bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Explosionsopfer sei es schwer, genaue Angaben über die Zahl der Opfer zu machen. Da allerdings mindestens sechs voll besetzte Pendlerbusse in die Unglücksstelle rasten, könnte die Zahl der Toten sogar noch über der zunächst genannten Zahl von 70 liegen. (APA)

Share if you care.