Telecom Italia nicht an Telekom Austria interessiert

10. Oktober 2009, 15:19
9 Postings

Heftiges Dementi aus Italien - Die Übernahme hätte geografische Vorteile, weil sich die Märkte nicht überschneiden

 Die Telecom Italia dementiert, über ein Übernahmeangebot für die Telekom Austria nachzudenken. Als Reaktion auf einen entsprechenden Bericht der Mailänder Wirtschaftszeitung "Milano e Finanza" erklärte die Telecom am Samstag: "Bezugnehmend auf fantasievolle Pressemeldungen dementiert die Telecom Italia, dass ihre Führung irgendwelche Überlegungen hinsichtlich der Telekom Austria anstellt."

Geografische Vorteile

Die Zeitung hatte berichtet, die Übernahme hätte für Telecom Italia vor allem geografische Vorteile, weil der Markt der Telekom Austria sich mit jenem des italienischen Konzerns nicht überschneidet. Telekom Austria sei in Märkten wie Slowenien, Kroatien, Mazedonien, Serbien und Bulgarien präsent, die ein "optimales Wachstumspotenzial" haben, so das Blatt. Für Telekom Austria ist die Telecom Italia eine alte Bekanntschaft. Der italienische Konzern war etwas mehr als fünf Jahre an der Telekom Austria beteiligt gewesen. Nach anhaltenden Streitigkeiten trennten sich die Italiener aber Anfang 2004 von ihren Österreich-Anteilen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.