Vorletzter übertrumpft VSV

9. Oktober 2009, 22:02
posten

Laibach-Goalie Norm Maracle lässt kein Tor des Tabellenführers zu und Olimpia gewinnt 3:0

Vor dem Spiel wurde Ex-Olimpija-Kapitän Tomaz Vnuk, der kürzlich seine erfolgreiche Karriere beendete, geehrt. Beide Teams fanden zu Beginn einige gute Chancen vor, doch sowohl Ljubljana-Goalie Norm Maracle, als auch Gert Prohaska waren ein sicherer Rückhalt ihres Teams. Als sich die ersten Fans schon auf dem Weg zum Pausentee machten, sorgte drei Sekunden vor der ersten Drittelpause Drachen-Kapitän Kevin Mitchell für die Führung.

Das Mitteldrittel war fest in der Hand der Drachen. Leader EC VSV hatte nur zwei nennenswerte Chancen. In der 25. Minute konnten die Slowenen ihre Führung auf 2:0 erhöhen: Kevin Mitchell bezwang mit einem Blueliner Gert Prohaska. Nur drei Minuten später stand es 3:0. Brendan Yarema fing einen Pass von VSV-Kapitän Mike Stewart ab und bezwang den VSV-Goalie.

Im Schlussdrittel waren die beiden Vereine auf Augenhöhe. Beide Teams hatten gute Chancen, konnten diese aber nicht nützten. Die beste Möglichkeit der Adler ließ Kiel McLeod (44.), der einen Penaltyshot nicht verwerten konnte, aus. Am Ende feierten die Slowenen einen verdienten 3:0-Sieg und Norm Maracle sein erstes Shutout in der Erste Bank Eishockey Liga. (red)

Olimpija Laibach - VSV 3:0 (1:0,2:0,0:0)
Laibach, 4.000, SR Fussi

Tore: Mitchell (20., 25./PP), Yarema (28.)
Strafminuten: 16 bzw. 12

Share if you care.