Schönwetter-TV

9. Oktober 2009, 20:30
6 Postings

Es handelt sich dabei um eine mehrstündige Nacht- und Frühmorgenstrecke, bei der man quasi aus einer Geierperspektive heraus entlang der Donau saftig-grüne Hügel überfliegt

Eine endgültige, ultimative Bewertung von Servus TV wird noch nachzuliefern sein. Es gilt gründlich und ohne Hetzerei Material zu studieren und zu ergrübeln, was der von Dietrich Mateschitz betriebene Sender (einst Salzburg TV) unter Qualität versteht - zudem: ob er ein ernstzunehmender Teil der an ORF-Quoten knabbernden TV-Armee werden könnte. Das zu bewerten braucht Zeit.

Eines lässt sich jedoch bereits behaupten: Vogelfrei ist - im Vergleich zum ORF-Pendant - ziemlich angenehm zu gucken. Es handelt sich dabei um eine mehrstündige Nacht- und Frühmorgenstrecke, bei der man quasi aus einer Geierperspektive heraus (jedenfalls war dies am Freitag der Fall) entlang der Donau saftig-grüne Hügel überfliegt und sonnige Stimmungen durchlebt, während man etwa die oberösterreichische Schlögener Schlinge bewundert. Angesichts der sich verflüchtigenden sommerlichen Zeit war das ein tröstliches, stimmungshebendes TV-Angebot, das sich auch im Winter dem Sommer widmen möge.

Besonders Zufallskonsumenten des ORF-Morgens (auf ORF 2) wüssten das zu schätzen - das Wetterpanorama verdoppelt ja oft nur jene trüben Eindrücke, die man beim Blick aus dem Fenster erleidet. Unvergesslich: An einem Regenmorgen wurde in ORF 2 ein verregnetes Burgtheater abgefilmt. Möge Vogelfrei niemals solch Sinnlos-TV nachahmen! (Ljubisa Tosiæ, DER STANDARD; Printausgabe, 10./11.10.2009)

Share if you care.