Oppositionelle verurteilt

9. Oktober 2009, 16:39
posten

Regierungskritische Plakate aufgehängt

Hanoi - Sechs Demokratie-Verfechter sind in Vietnam zu zwei bis sechs Jahren Haft verurteilt worden, weil sie im vergangenen Jahr regierungskritische Plakate aufgehängt hatten. Das verstößt gegen ein Gesetz, dass "die Verbreitung von Propaganda gegen die sozialistische Republik Vietnam" verbietet, befand das Gericht. Die sechs bekannten sich nicht schuldig.

Bei den Aktivisten handelt es sich um Mitglieder der Reformbewegung "Bloc 8406". Die längste Gefängnisstrafe erhielt der Schriftsteller Nguyen Xuan Nghia (60). Er soll die Aktion vor einem Jahr koordiniert haben. Die Gruppe hatte in Haiphong Plakate mit der Aufschrift "Keine Demokratie, keine Freiheit, keine Menschenrechte wegen des kommunistischen Regimes" von Brücken gehängt.

Seit Anfang der Woche waren in Hanoi drei weitere Aktivisten wegen ihres Einsatzes für mehr Demokratie zu Haftstrafen verurteilt worden. Eine Schriftstellerin, die die Prozesse in Hanoi verfolgt hatte, wurde am Donnerstag zusammen mit ihrem Ehemann festgenommen, berichteten Freunde. Tran Khai Khanh Thuy (49) saß bereits im vergangenen Jahr acht Monate im Gefängnis, weil sie Demonstrationen gegen die Korruption organisiert hatte. (APA)

Share if you care.