Die Tragödie der Tragödien

15. Oktober 2009, 13:02
posten

"2481 desaster zone" ist eine Tragödie als multihybride Fiction

Die Tragödie der Tragödien als multihybride Fiction aus "Die Perser" (Aischylos), "Coriolan" (Shakespeare), "Phèdre" (Racine), "Bambiland" (Jelinek) und anderen Texten. Eine Reise in das Land der Tragödienkrieger, die in den Erfahrungsräumen der Sprachen kämpfen, Geschichte durchkreuzen und Helden konfrontieren. Eine Tragödienmaschine der Gegenwart.

Das Konzept sowie die Regie kommt von Claudia Bosse, unter anderen von und mit: Aurelia Burckhardt, Joachim Kapuy, Yoshie Maruoka, Gerald singer, Christine Standfest, Doris Uhlich, Paul Wenninger. (red)

Info

"2481 desaster zone" in der Expedithalle der ehemaligen Ankerbrotfabrik

Letzte Vorstellung am Mittwoch 28.10., 19.30 Uhr  

Karten: 15 EUR / 10 EUR (ermäßigt) - Kartenbestellung und Informationen unter 0681/10649264 und karten@theatercombinat.com

Share if you care.