Schweizer Edipresse streicht 100 Stellen

9. Oktober 2009, 13:42
posten

Generaldirektor: "Für das Jahresende zeichnet sich keine Besserung ab"

Der Westschweizer Medienkonzern Edipresse streicht 100 von insgesamt 1.124 Stellen um die Kosten zu senken. Man reagiere damit auf die wirtschaftliche Situation. Per Ende September habe der Konzern im Vergleich zum Vorjahr eine Einbuße bei den Werbeeinnahmen von 25 Prozent erlitten. "Für das Jahresende zeichnet sich keine Besserung ab", sagte Edipresse-Generaldirektor Serge Reymond in einer Pressemitteilung von heute, Freitag. Für die Betroffenen sind Begleitmaßnahmen und ein Sozialplan vorgesehen. (APA)

Share if you care.