US-Ölpreis am Nachmittag im Minus

9. Oktober 2009, 14:48
posten

Goldpreis mit schwächerer Tendenz

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Freitagnachmittag mit leichten Verlusten gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November 71,34 Dollar und damit 0,49 Prozent weniger als am Donnerstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 69,45 Dollar gehandelt. Das waren 0,46 Prozent weniger als am Vortag.

Der Commerzbank zufolge zeige sich der Ölpreis derzeit "erstaunlich robust". Preisrückgänge unter die Marke von 70 Dollar je Fass beim WTI-Ölpreis seien eine Seltenheit, und wenn, dann erwiesen sie sich als äußerst kurzlebig, so die Experten. Beim Gaspreis sei derzeit eine Stimmungswende zu beobachten. Der Gaspreis dürfte in den kommenden Wochen "tendenziell weiter steigen".

Der Goldpreis zeigte sich mit schwächerer Tendenz. Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.046,75 Dollar und damit tiefer zum Donnerstag-Vormittags-Fixing von 1.054,75 Dollar. Die Commerzbank-Experten weisen darauf hin, dass im Gegensatz zu Gold beim Silber-, Palladium- und Platinpreis der Höchststand des vergangenen Jahres noch nicht erreicht sei. (APA)

Share if you care.