Google zeigt PDFs direkt im Web an

9. Oktober 2009, 12:08
6 Postings

Mit Google Doc Viewer auch ohne Registrierung - Direkter Link wird künftig bei Großteil der Suchergebnisse angezeigt

Auch wenn HTML die Basis des World Wide Webs darstellt, viele relevante Informationen sind auch in der Online-Welt in einem anderen Dokumentformat versteckt: Dem von Adobe geschaffenen Portable Document Format (PDF). Doch die Integration mit dem Web lässt hier durchaus zu wünschen übrig, wer sich entsprechende Dateien ansehen will, muss bislang meist zu einem externen Programm greifen.

Adobe

Zwar bietet der offizielle Adobe Reader ein eigenes Browser-Plugin, dieses ist aber weder für seine Stabilität noch für seine flotte Startzeit bekannt. Mit einer solchen Abhängigkeit von Dritt-Anwendung will nun Google aufräumen, künftig sollen PDFs direkt im Browser angezeigt werden - ganz ohne eigenen PDF-Viewer.

Viewer

Dazu kommt der Google Docs Viewer zum Einsatz, der PDF-, Powerpoint und TIFF-Dateien anzeigen kann, dies gänzlich ohne Registrierung und Zusatzprogramme. Dieser existiert zwar schon eine gewisse Zeit lang, neu ist allerdings dass Google nun einen entsprechenden "Quick View"-Link bei einem Großteil der eigenen PDF-Suchergebnisse anzeigt.

Layout

Dieser ersetzt die bisherige "View as HTML"-Funktion, die zwar ebenfalls den zugehörigen Text anzeigen konnte, vom Original-Layout blieb dabei allerdings relativ wenig übrig. Beim Google Quick View können einzelnen Text-Stellen markiert und kopiert werden, auch der Druck ist direkt aus dem Browser heraus möglich.

Auswahl

Bislang steht die "Quick View"-Funktion nur bei der englischsprachigen Seite von Google zur Verfügung. (apo, derStandard.at, 09.10.2009)

  • Mit der Quick-View-Funktion geht es direkt von der Google Suche zum Docs-Viewer
    screenshot: andreas proschofsky

    Mit der Quick-View-Funktion geht es direkt von der Google Suche zum Docs-Viewer

Share if you care.