Heimmacht Black Wings

8. Oktober 2009, 21:39
8 Postings

Linzer drehten Partie gegen Capitals im Schlussdrittel - Fünfter Sieg im sechsten Heimspiel

Linz - Die Black Wings Linz blieben Spitzenreiter VSV in der Erste Bank-Eishockey-Liga auf den Fersen. Mit einem 4:2-(1:1,0:1,3:0)-Erfolg gegen die Vienna Capitals feierten die Oberösterreicher im sechsten Heimspiel den fünften vollen Erfolg. In der Tabelle liegen die Linzer nach dem Donnerstag-Spiel der 11. Runde nun einen Zähler hinter den Villachern, die Capitals bleiben ungefährdeter Vierter.

Das Duell zweier formstarker Teams entschieden die Black Wings dank eines starken Schlussabschnitts für sich. Zwar hatte das Team um Trainer Kim Collins durch Matthiasson (7.) im Powerplay die frühe Führung geschafft, der sträflich vernachlässigte Nageler (14.) und Rotter (26.) aus einem Gestocher drehten die Partie aber zugunsten der Gäste. Nach dem Rückstand wirkten die Hausherren angeschlagen. Die weiter ohne Topscorer Lebeau angetretenen Wiener verteidigten ihren knappen Vorsprung, setzten aber auch in der Offensive Akzente.

Eigentlich entgegen des Spielverlaufs erzielte Matthiasson (43.) unter Mithilfe von Caps-Goalie Cassivi den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich, Szücs (47.) legte nach. Die im Überzahlspiel weiter wenig durchschlagkräftigen Capitals wollten in den Schlussminuten die "Overtime" erzwingen, Linz-Schlussmann Westlund bewies aber erneut seine unbestrittene Klasse. Shearer sorgte schließlich für den Schlusspunkt für die nun bereits in vier Partien en suite siegreichen Stahlstädter. (APA)

EHC LIWEST Black Wings Linz - EV Vienna Capitals 4:2 (1:1,0:1,3:0)
Linzer Eishalle, 1.950, SR Cervenak/Längle. Tore: Matthiasson (7./PP, 43.), Szücs (47.), Shearer (59.) bzw. Nageler (14.), Rotter (26.). Strafminuten: 8 bzw. 10.

Share if you care.