3-D-Modell des menschlichen Erbguts entworfen

9. Oktober 2009, 18:59
3 Postings

Modell aus Millionen von Einzelteilen zusammengesetzt

Washington - Wissenschafter in den USA haben erstmals die dreidimensionale Struktur des menschlichen Erbguts entschlüsselt und dadurch neue Erkenntnisse über seine Struktur und Funktionsweise gewonnen. Das mit Hilfe von Computern entwickelte Genom-Modell sei ein "fantastisches dreidimensionales Puzzle", erklärte Nynke van Berkum von der University of Massachusetts. Die Ergebnisse des Studienprojekts wurden in der jüngsten Ausgabe des Magazins "Science" veröffentlicht. Das Modell sei aus Millionen von Einzelteilen zusammengesetzt und enthülle "bis ins Detail, wie diese Teile zueinander in Bezug stehen", sagte van Berkum.

Bereits seit langem war bekannt, dass das menschliche Erbgut in einer Doppel-Helix organisiert ist. Das neue Modell zeigt den Autoren zufolge mit bisher unerreichter Klarheit, wie aktive und inaktive Gene angeordnet sind und wie das Genom auf kleinstem Raum eine Vielzahl von Informationen speichert.

"Die Natur hat eine verblüffend einfache Struktur gefunden, um Informationen zu speichern", erklärte Mitautor Eric Lander vom Massachusetts Institute of Technology. "Die Struktur ist extrem verdichtet." Den Autoren zufolge übertrifft die Speicherkapazität des Genoms im Zellkern jene eines Computer-Chips um das Ein-Milliarden-Fache. (APA)

Share if you care.