30 Prozent der Ukraine-Kredite wackeln

8. Oktober 2009, 14:35
1 Posting

Achillesferse bei Firmen- und Hauskrediten

Alpbach - In Europa gibt es seit der Lehman-Pleite im Herbst 2008 kein Kreditwachstum mehr, sagte der Entwicklungschef der Erste Group, Rainer Münz, am Donnerstag in Alpbach. Die Krise lässt den Anteil der notleidenden Kredite an den Gesamtkrediten steigen, in der Ukraine etwa auf 30 Prozent. In Lettland sind es rund 10 Prozent, in Russland 8 Prozent Non-performing-Loans (NPL).

30 Prozent NPL-Quote heiße nicht, dass 30 Prozent des Kredits verloren seien. Denn es gebe ja Besicherungen. In Zeiten der Krise sei aber fraglich, wieviel diese Sicherheiten wert seien und ob die Bank sie auch verwerten könne. Im Fall der Ukraine sei zwar ein Zugriff möglich, nicht aber eine Verwertung.

Für diese "Achillesferse" etwa bei Unternehmens- oder Hauskrediten hat der Experte freilich Verständnis. Das wäre wohl in Österreich nicht anders: Man stelle sich vor, was passiere, wenn theoretisch massenhaft auf Sicherheiten zugegriffen werden müsste. "Jede Versteigerung eines Hauses würde zumindest von Help-TV und Kronenzeitung medial begleitet." Das wäre auch politisch nicht machbar. (APA)

Share if you care.