Tele.ring bringt werbefinanzierten Kampftarif

8. Oktober 2009, 11:36
142 Postings

Kosten: 13 Euro und "maximal 3 unverbindliche Werbe-SMS/MMS pro Tag" für Flattarif

Die T-Mobile Tochter tele.ring läutet eine neue Runde im Preiskampf unter den heimischen Mobilfunkern ein. Mit dem Tarif „gesponserter Basta" will das Unternehmen primär seine Hauptzielgruppe bedienen. „Jeder dritte Student ist tele.ring Kunde", so tele.ring-Chef Thomas Kicker am Donnerstag vor Journalisten. 

"Maximal 2 bis 3 unverbindliche Werbe-SMS/MMS pro Tag"

Für 13 Euro bekommen geneigte Nutzer 1000 Minuten in alle Netze, 4000 Minuten netzintern, 1000 SMS und 1 GB Datenvolumen. Allerdings ist der Tarif werbefinanziert - d.h. Kunden bekommen "maximal 2 bis 3 unverbindliche Werbe-SMS/MMS pro Tag" auf ihr Handy geschickt. Kicker betont, dass man mit den Werbenachrichten "sorgsam" umgeht und "keinen Spam" liefern wird. Derzeit sind Firmen wie Loreal, Sky und Benetton Werbepartner, nach weiteren wird gesucht. Bis dahin wird der Tarif von tele.ring vorfinanziert.

Kein gänzlich durch Werbung finanzierten Tarif

Mit einem gänzlich durch Werbung finanzierten Tarif ist vorerst nicht zu rechnen. Der würde sich wirtschaftlich nicht tragen, so Kicker. Er will mit dem Tarif mindestens 10.000 neue Kunden gewinnen. Derzeit zählt der Mobilfunker 1.1 Millionen Kunden.

U27

„Gesponserter Basta" gilt für alle U27-Kunden - die Mindestvertragsdauer beträgt 24 Monate. Dazu gibt es um 29 Euro das Walkman-Handy W595 von Sony Ericsson. Werbefrei bzw. bei Überschreiten des Alterslimits kostet der Tarif monatlich 25 Euro.

Der Tarif wurde von Studenten aus Oberösterreich entwickelt. Die sich im Rahmen der "Bessermacher Academy" von tele.ring mit ihrem Konzept durchsetzten. (sum)

  • Artikelbild
Share if you care.