Jeder vierte Mensch ist Muslim

8. Oktober 2009, 08:10
62 Postings

Studie: Insgesamt 1,57 Milliarden Personen gehören der Religionsgemeinschaft an

New York - Insgesamt 1,57 Milliarden Personen (bzw. 23 Prozent der Weltbevölkerung) gehören der islamischen Religionsgemeinschaft an, wie aus der bisher umfassendsten Erhebung hervorgeht. Die Studie des US-Instituts Pew über Religion und öffentliches Leben wurde am Mittwoch veröffentlicht. Eines der überraschenden Ergebnisse: In Deutschland leben mehr Muslime als im Libanon, und in China mehr als in Syrien.

"Die Vorstellung, Muslime seien Araber und fast alle Araber seien Muslime, wird durch die Studie widerlegt", so Amaney Jamal von der Princeton Universität, der den Bericht im Voraus lesen konnte.

Neue Erkenntnisse liefert Pew auch über die Verteilung innerhalb des Islams. Etwa 10 bis 13 Prozent der Muslime seien Schiiten, heißt es in der Studie. Und die Mehrheit von ihnen (zwischen 68 und 80 Prozent) lebt in vier Ländern: Iran, Pakistan, Indien und Irak.

Drei Jahre lang wertete das Institut Volkszählungen, demografische Studien und andere Erhebungen aus 232 Staaten und Regionen aus. (APA/AP/red)

Share if you care.