EU stärkt Rechte von Seereisenden

7. Oktober 2009, 21:34
3 Postings

Ersatzleistungen bei Verspätungen - Mehr Rechte für behinderte und ältere Passagiere

Brüssel - Die Rechte von Schiffspassagieren in der Europäischen Union sollen gestärkt werden. Die EU-Verkehrsminister wollen am Donnerstag in Luxemburg eine Verordnung auf den Weg bringen, die mehr Rechte für behinderte und ältere Passagiere vorsieht. Außerdem sollen Assistenz- und Ersatzleistungen gestärkt werden, gestaffelt nach der Dauer der jeweiligen Verspätung.

Ausnahmen für Fähren

Die Verordnung soll nur für Schifffahrts-Transportdienste gelten, nicht aber für Anbieter von Ausflugsfahrten und dergleichen. Nach derzeitigem Stand muss das Schiff mindestens 36 Passagiere und drei Crew-Mitglieder transportieren können und eine Strecke von mindestens 500 Meter zurücklegen, um unter die EU-Regelung zu fallen, hieß es in Ratskreisen. Deutschland wolle eine Klassifizierung betroffener Schiffe nach Bruttoregistertonnen, hieß es in EU-Ratskreisen. Offen ist noch, ob es bestimmte Ausnahmen für Fähren geben wird. Damit die EU-Passagierrechte-Verordnung in Kraft treten kann, muss erst noch das Europaparlament zustimmen.(APA)

Share if you care.