Fehlschüsse, Querschläger und Panzerunfälle

7. Oktober 2009, 20:20
8 Postings

Immer wieder Zwischenfälle auf Truppenübungsplätzen des Bundesheeres

Wien - Auf heimischen Truppenübungsplätzen kommt es im Rahmen von Bundesheerübungen immer wieder zu Zwischenfällen, die meisten davon in Allentsteig.

  • 16. September 2009: Bei einer Bundesheerübung in Allentsteig schlägt eine um drei Kilometer fehlgeleitete Granate in ein Wohngebiet ein. Bei dem Unfall wird niemand verletzt, es entsteht aber erheblicher Sachschaden. So werden ein Fahrzeug, Fensterscheiben und Hausfassaden beschädigt. Gegen den Schützen, einen erfahrenen Soldaten, werden Straf- und Disziplinaranzeige eingebracht.

     

  • 28. August 2009: Während der Großübung "Handwerk 09" in Allentsteig werden bei einem Zusammenstoß zweier Schützenpanzer vier Soldaten verletzt, ein fünfter erleidet einen Schock. Einen Tag zuvor werden ebenfalls vier Soldaten verletzt, als ein Truppentransporter in einen Graben stürzt.

     

  • 14. August 2009: Beim Scharfschießen auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig wird ein Angehöriger des Jägerbataillons 12 an der Hand verletzt.

     

  • 9. Juni 2009: Bei einem Auffahrunfall in Allentsteig werden drei Kadersoldaten leicht verletzt. Fahrzeuge einer übenden Truppe aus Salzburg sind kollidiert.

     

  • 22. Jänner 2009: Fünf im Rahmen einer Nachtübung auf dem Garnisonsübungsplatz Korneuburg gezündete Nebelhandgranaten lösen auf der Donauuferautobahn eine Massenkarambolage aus, ein Lenker stirbt. Gegen zwölf Bundesheerangehörige und einen anderen Autofahrer wird wegen des Verdachts der Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen ermittelt. Die noch offene Entscheidung über einen möglichen Strafantrag liegt beim Justizministerium.

     

  • 24. April 2008: Im Rahmen der Übung "Pacemaker 08" wird in Allentsteig ein 23-jähriger Kadersoldat bei einem Unfall mit einem Schützenpanzer getötet. Ein weiterer wird schwer verletzt, als das Fahrzeug von der Straße gerät und einen Holzstapel touchiert.

     

  • 31. November 2007: Während der Übung "Pacemaker 07" wird ein Zeitsoldat verletzt, als er mit einem Fahrzeug vom Weg abkommt und der Wagen zur Seite kippt.

     

  • 14. Juni 2007: Ein Grundwehrdiener prallt am Übungsplatz Allentsteig mit einem Pkw gegen einen Erdwall. Der 19-Jährige wird schwer verletzt.

     

  • 8. November 2006: Ein Soldat verunglückt am Truppenübungsplatz im Waldviertel mit einem Lkw und erleidet schwere Verletzungen. Ein entgegenkommender Schwertransporter soll den Unfall mitverschuldet haben.

     

  • 11. November 2004: Das 7,62-Millimeter-Projektil, das die Eingangstür eines Hauses in Franzen durchschlägt, entpuppt sich als Querschläger vom nahen Truppenübungsplatz in Allentsteig. Niemand wird verletzt. (APA, simo, DER STANDARD 8.10.2009)
    Share if you care.