100 Jahre Experimente mit kosmischer Strahlung

7. Oktober 2009, 18:40
2 Postings

1909 begann der deutsche Physiker Theodor Wulf mit seinen Messungen

Wien/Genf - Die Entdeckung der kosmischen Strahlung im Jahr 1912 macht den Österreicher und unter dem NS-Regime in die USA emigrierten Victor Franz Hess zu einem der Pioniere der Astroteilchenphysik und brachte ihm den Nobelpreis ein. Drei Jahre zuvor hatte sich der deutsche Physiker Theodor Wulf mit seinen Messungen auf die Suche nach dem Ursprung jener Strahlung gemacht, die Luft elektrisch auflädt. "100 Jahre Experimente mit kosmischer Strahlung" feiern Astrophysiker von 10. bis 17. Oktober in vielen Ländern im Rahmen der ersten "Europäischen Woche der Astroteilchenphysik".

Jahrestag feiern

Vor 100 Jahren habe für die Astrophysik "mit den ersten Astroteilchenexperimenten, die zu der Entdeckung der kosmischen Strahlung führten, eine neue Ära" begonnen, teilte das europäische Netzwerk ASPERA (AstroParticle European Research Area) mit. Im Internationalen Jahr der Astronomie solle dieser Jahrestag gefeiert werden. Rund 50 Veranstaltungen, darunter Vorträge für die Öffentlichkeit und Ausstellungen, werden dazu in verschiedenen Ländern abgehalten. Österreich wird allerdings nicht als teilnehmendes Land genannt.

Woraus ist das Universum gemacht? Was ist die Herkunft der kosmischen Strahlung? Was ist die Natur der Schwerkraft oder der dunklen Materie? Diese und andere Fragen stellten sich der Forschung, hieß es.

Strahlungsentdeckung

Von 1909 bis 1911 versuchte der deutsche Physiker Theodor Wulf, Strahlungsunterschiede in verschiedenen Höhen - von Standorten in den Niederlanden bis hin zu Stationen in der Schweiz - zu messen. Victor Hess gelang dann 1912 von einem Fesselballon aus, einen Anstieg der ionisierenden Strahlung nachzuweisen. Für die Entdeckung der kosmischen Strahlung (damals "Höhenstrahlung" genannt), einer hochenergetischen Teilchenstrahlung, erhielt Hess 1936 den Physik-Nobelpreis. Er teilte sich die renommierte Auszeichnung mit Carl David Anderson, der "für die Entdeckung des Positrons", ein Elementarteilchen, geehrt wurde. (APA/red)

Share if you care.