Daum weckte "schlafenden Riesen"

7. Oktober 2009, 12:16
7 Postings

Deutscher Trainer nach Rekordserie mit Fenerbahce gefeierter Held

Istanbul - Christoph Daum, der den FK Austria Wien 2003 zum Fußball-Double geführt hat, ist als Trainer von Fenerbahce Istanbul am Bosporus ein gefeierter Held. Nach dem 3:0 gegen Genclerbirligi Ankara, dem achten Sieg en suite, wird sein Verein als "Rekordbahce" bezeichnet. Die stets überschwängliche Presse hat "Fener" aufgrund der Verbesserung der 45 Jahre alten Liga-Rekordmarke zum "achten Weltmunder" erklärt.

"Als ich zurückgekommen bin, war der Verein wie ein schlafender Riese. Wir mussten diesen Kraftmeier nur aufwecken", sagte Daum, der am 24. Oktober seinen 56. Geburtstag feiert. Der Deutsche, der vom 2003 bis 2005 schon einmal Fener-Coach war und im Juni vom 1. FC Köln kam, hat sich mit dem Liga-Rekord in die Geschichtsbücher des Clubs eingetragen. Dieser zählt mit mehr als 162.000 Mitgliedern zu den größte der Welt und war bereits 17-mal türkischer Meister. (APA)

Share if you care.