Kriterien auf dem Weg nach Südafrika

11. Oktober 2009, 11:10
1 Posting

Barrage-Spiele werden am 19. Oktober ausgelost

Wien - Aus Europa qualifizieren sich jeweils die Tabellenersten der neun Gruppen direkt, während die acht besten Gruppen-Zweiten um die restlichen vier Startplätze im 32er-Feld der WM-Endrunde rittern müssen. Da es acht Pools mit sechs Teams und eine Gruppe mit nur fünf Mannschaften gibt, werden die Tabellenzweiten wegen der Chancengleichheit nur aufgrund der Resultate gegen den Ersten, Dritten, Vierten und Fünften verglichen. Die Punkte gegen den Tabellensechsten werden nicht berücksichtigt.

Die Auslosung für das Play-off wird am 19. Oktober in der FIFA-Zentrale in Zürich vorgenommen, wobei vier Mannschaften gesetzt werden. Bester Gruppen-Zweiter ist derzeit mit Abstand Russland (Pool 4), das am Samstag Spitzenreiter Deutschland auf Moskauer Kunstrasen im Schlager mit einem Sieg als Tabellenführer stürzen könnte. (APA)

So wird in den Gruppen-Tabellen über die Platzierung entschieden:

1.) Anzahl der Punkte aus allen Spielen

2.) Tordifferenz aus allen Spielen

3.) Anzahl der in allen Spielen erzielten Tore

Wenn zwei oder mehr Teams nach den Kriterien gleich abschneiden:

4.) Anzahl der Zähler aus den Duellen der Punktegleichen

5.) Tordifferenz aus den Duellen der Punktegleichen

6.) Anzahl der in den Duellen der Punktegleichen erzielten Tore

7.) Losentscheidung durch die FIFA-Organisationskomitee

Für das Play-off mit Hin- und Rückspiel gelten folgende Kriterien: Haben beide Teams nach den Spiel gleich viele Tore erzielt, ist jene mit mehr Auswärtstoren qualifiziert. Wenn beide Mannschaften gleich viele Tore in der Fremde erzielt haben, wird das Rückspiel verlängert und eventuell im Elferschießen entschieden. In der Verlängerung kommt die Auswärtstorregel nicht zur Anwendung.

Share if you care.