Kritik an Microsofts Open-Source-Stiftung

7. Oktober 2009, 11:46
19 Postings

Redmonder lenke von der Freiheit ab, die Open-Source für Entwickler und Anwender böte

Der Präsident der Free Software Foundation Richard Stallman hat laut heise-online Kritik an Microsofts Open-Source-Stiftung Codeplex Foundation geäußert. Demnach fokussiere sich der Redmonder Softwarekonzern zu sehr die technischen Aspekte von Open-Source-Software und lenke dadurch von der Freiheit ab, die Open Source für Entwickler und Anwender böte. 

Unklarheiten

Gleichzeitig verwische Microsoft den Unterschied zwischen kommerzieller und proprietärer Software. So können auch Open-Source-Software kommerziell sein, wenn sie von einem Unternehmen stamme. Zu weit möchte Stallman mit seiner Kritik allerdings nicht greifen. Im Endeffekt müsse man Microsofts Bestrebung, die beiden Enden der Softwareentwicklung näher zusammen zu bringen, an den Taten und nicht den Worten messen. Getan hätte sich jedoch bislang kaum etwas. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Stallman wartet Microsofts Taten ab

Share if you care.