Heute tun wir einmal auf rustikal

Bild 1 von 13»
foto: werk

Gute Ideen pflanzen sich mitunter von oben nach unten fort. Wobei beim Thema Allroad zunächst einmal gar nicht die (wie gesagt: gute) Idee im Vordergrund stand, sondern folgende Frage: Wir haben den SUV-Trend verpennt.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Audi und BMW = Biedermannfahrzeuge bestenfalls Firmenwagen.

Das Design (innen) ist so was von fad und seit Jahren nicht mehr verändert. Am besten gefallen mir die "Infosysteme" mit Mail usw.; Sauteuer und können weniger als ein gutes Smartphone.

Die Werkstattpreise sind wucher und die Serviceintervalle zu kurz.

Technisch von den Skandinaviern seit Jahren weit geschlagen und völlig überteuert.

bin mir nicht sicher ob man die zwei modell vergleichen soll, aber...

... vor die wahl gestellt: a4 allroad vs bmw x1, ziehe ich eindeutig den bmw vor!

X1 und A4 Allroad vergleichen?

Warum nicht Smart mit SL vergleichen?
Oder Kraut mit Rüben?

Bild 9

zweifelhaft finde ich diese Lackierung in Kombination mit den Kotflügeln

Erinnert sehr stark an die Volvo-XC-Serie.

wenn beim outback schon ein 'von-bis'-preis steht, dann tät mich das hier aber auch interessieren.

63709

war das Teuerste was ich zusammengebracht hab

Der Unterschied

in der Grundausstattung ist auch GEWALTIG.

Der Outback

hat eine bessere Grundausstattung, ist leichter, braucht weniger Sprit, hat einen größeren Kofferraum und ist weit weniger anfällig für Probleme aller Art (wie die Statistik der letzten Jahre beweist). Wieso sollt man sich den Audi antun?

Gibt halt viele Leute die jeden überteuerten Müll kaufen solange er aus Deutschland komme ^^

Pannenstatistik

Sie haben wohl schon lange nicht mehr in die Pannenstatistik geschaut?

http://www.oeamtc.at/netautor/... 35860.html

Zitat:
"Welche Marke ist die pannensicherste?

Die pannensicherste Marke ist Audi, die mit den Modellen A2, A3 und A6 gleich in drei Klassen Maßstäbe für Zuverlässigkeit setzt.

In der Mittelklasse behauptet sich die Mercedes C-Klasse knapp gegen den Audi A4.

Japaner fallen bei der Zuverlässigkeit weiter zurück "

Die Autobauer von Audi, Mercedes und BMW sind schon längere Zeit zurück an der Spitze und die Japaner sind ins Mittelfeld abgerutscht.

ja.. über die adac pannenstatistik ist hier aureichend gepostet worden.

ein verzerrtes bild ergibt sich schon alleine daraus, dass die deutschen alle ihren eigenen pannendienst in d haben, viele andere aber ihren pannendienst über den adac abwickeln lassen.
die datenbasis beim adac ist also bei den deuschten eine andere, da die basis aanteilsmäßig an der gesamtzahl an angemeldeten fahrzeugen eine andere ist. dass viele deutsche sogar bis vor kurzem selbst in dieser konstellation nur im mittelfeld vorzufinden waren, sollte zu denken geben.

Als Anhaltspunkt kann man z.B. die Diskussionsforen ansehen - sehr interessante Ergebniss, nicht gerade schmeichelhaft für deutsche Automarken.

Auf Diskussionsforen kann man erst recht nichts geben. Die häufig gekauften Autos werden dort eben besonders häufig genannt. Maibachprobleme hört man dort selten.

Kenne kein Maibachforum. In den diversen Foren kann man sich sehr wohl ein Bild über Schwächen machen. Wenn bei sehr vielen Leuten das gleiche Problem auftritt und nicht beseitigt werden kann, ist das kein Zufall. Aber natürlich kann jeder selber entscheiden ob und wo er sich informiert.

God is in the details

Wenn man sich von ADAC ein Login geben lässt (mit ÖAMTC Clubkarte einfach) kommt man drauf, daß die die Messparameter ihrer Statistik geändert haben. Ab etwa 2005 werden nur mehr KFZ mit mehr als 10.000 Neuzulassungen pro Typ pro Jahr in Deutschland einbezogen. Die meisten Japaner fallen da aus der Statistik. Amerikanische, Englische und andere Statistiken ergeben ein anderes Bild. Da belegen meistens Subaru, Honda und Toyota die Spitzenplätze. Bemerkenswert auch, daß die "Kundenzufriedenheitsstatistik" selbst beim ADAC noch immer von Japanischen Herstellern angeführt wird.

Die deutschen "Edelmarken" haben außerdem einen eigenen Pannenservice - und die berichten nicht an den ADAC.

manchmal darf man ja noch träumen

(c) tina york

Falsche Zahlen

Die deutschen Hersteller betreiben ihren eigenen Pannendienst und fallen damit aus der Oeamtc Statistik mehr und mehr raus. Die Zahlen sind nicht mehr vergleichbar.

Outback? Australien?
Nix Premium!

;)

weil audi draufsteht? oder weil die ringerl so nett ausschaun? *g*

Fährt sich ausgezeichnet.

na servas. die audis werden immer langweiliger und konservativer. könnten mercedes bald als pensionistenkutsche ablösen.

sehr schöne und sehr gute autos die audis, keine frage. nur im straßenverkehr leider immer wieder erkennbar, die impotenzler drinnen...

inwiefern "sehr gut"

Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.