Auch Birmingham geht ans Ausland

7. Oktober 2009, 18:01
29 Postings

City als zehntes Ligamitglied von nichtbritischem Investor übernommen - Auch klammes Portsmouth mit neuem Eigentümer

Birmingham - Birmingham City ist am Dienstag als zehnter Verein der Premier-League von einem ausländischen Investor übernommen worden. Geschäftsmann Carson Yeung aus Hongkong besitzt mit seiner Firma Grandtop International Holdings Ltd. nun 94 Prozent der Anteile am Tabellen-14. Bis dato waren es nur 30 gewesen. Coach Alex McLeish hofft jetzt in der Winter-Transferzeit mehr Geld für neue Spieler zur Verfügung zu haben. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den neuen Besitzern und auf eine neue Ära", sagte der Trainer.

Erst am Montag hatte der schwerreiche Geschäftsmann Ali al Faraj aus Saudi-Arabien 90 Prozent am Ligakonkurrenten Portsmouth erstanden. Der bisherige Eigentümer, Sulaiman al Fahim, hatte den Klub erst im Juli übernommen. Er behält zehn Prozent der Anteile und wird mindestens bis Ende der Saison 2010/11 dem Vorstand angehören. Der 40-jährige Al Faraj, der im Mittleren Osten mit Immobilien handelt und vorerst 50 Mio. Pfund (54,5 Mio. Euro) investieren will, wurde von der Liga durchleuchtet und erhielt schließlich grünes Licht für den Deal.

"Die Übernahme garantiert, dass die Zukunft des Portsmouth FC gesichert und finanziell stabil ist. Wenn die Übernahme komplett abgeschlossen ist, wird mit der Refinanzierung begonnen. Herr Al Faraj unterstützt die Plane des Vereins, ein neues Trainingsgelände zu errichten und den Fratton Park auszubauen", erklärte ein Sprecher.

Portsmouth leidet unter finanziellen Problemen, die zuletzt sogar dazu führten, dass die Spieler und Angestellten nach dem ersten Saisonsieg in der Liga in Wolverhampton keine Prämien ausbezahlt wurden. 

Grant wieder im Amt

Eine Personalie ist von den neuen Bossen bereits erledigt: Avram Grant ist ab sofort wieder als Technischer Direktor für Portsmouth tätig. Der 54-Jährige Israeli war bereits von Juni 2006 bis Juli 2007 in dieser Position tätig gewesen und hatte danach Chelsea gecoacht. "Ich bin froh, in die beste Liga der Welt zurückzukehren", sagte Grant, der nach eigenen Angaben einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnete. (APA/Reuters)

Share if you care.