Caps sorgten rasch für klare Verhältnisse

6. Oktober 2009, 21:44
5 Postings

Ungefährdeter 5:1-Erfolg der Wiener über Zagreb bereits in Anfangsphase auf den Weg gebracht - Werenka trifft zwei Mal

Wien - Die Vienna Capitals haben am Dienstagabend im zehnten Spiel der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ihren siebenten Saisonsieg gefeiert. Die Wiener setzten sich vor 2.500 Zuschauern in der Albert-Schultz-Halle gegen Medvescak Zagreb klar mit 5:1 (2:0,2:0,1:1) durch und fixierten nach den Niederlagen zu Beginn gegen Linz und den KAC bereits ihren vierten Heimerfolg in Serie.

Die Caps legten einen Traumstart hin, Daniel Nageler sorgte bereits nach 3:11 Minuten für die Führung, kaum vier Minuten später erhöhte Benoit Gratton auf 2:0 (8./PP). Die Kroaten waren vor allem in der Anfangsphase komplett überfordert und auch in der Folge ziemlich chancenlos. Mit einem neuerlich schnellen Tor sorgte Darcy Werenka in der 23. Minute für die Vorentscheidung zugunsten der Truppe von Coach Kevin Gaudet, ehe er wenig später seinen Doppelpack perfekt machte (28.).

Die Gäste wechselten daraufhin den Goalie, brachten Vanja Belic für Robert Kristan, doch auch dieser konnte seine Mannschaft nicht vor einem weiteren Gegentreffer bewahren. Im Schlussabschnitt sorgte David Rodman in Unterzahl für das 5:0 (48./SH), obwohl die um eine Klasse stärkeren Wiener nach dem 4:0 einen Gang zurückgeschaltet hatten. Den Zagrebern, bei denen Aaron Fox bei seiner Rückkehr nach Wien leer ausging, gelang durch Jeff Corey (53.) immerhin noch der Ehrentreffer. Die Wiener kehrten damit nach dem 1:3 in Graz wieder auf die Erfolgsstraße zurück und entschieden auch das zweite Saisonduell mit Zagreb für sich. (APA)

Vienna Capitals - KHL Medvescak Zagreb 5:1 (2:0,2:0,1:1). Albert-Schultz-Halle, 2.500, SR Tschebull. Tore: Nageler (4.), Gratton (8./PP), Werenka (23., 28.), David Rodman (48./SH) bzw. Correy (53.). Strafminuten: 4 bzw. 14

Share if you care.