Israel nahm Islamisten-Führer fest

6. Oktober 2009, 20:32
2 Postings

Wegen Protestaufruf gegen Sperre des Tempelbergs zum Laubhüttenfest

Jerusalem - Die israelische Polizei hat am Dienstagabend den Führer der Islamischen Bewegung in Israel, Scheich Raed Salah, festgenommen. Israelische Medien berichteten, der Schritt sei bei Beratungen zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft beschlossen worden. Man werfe Salah Aufhetzung zur Gewalt vor. Er sei auf dem Dach eines Gebäudes in Ost-Jerusalem festgenommen worden. Polizeisprecher Mickey Rosenfeld sagte, er prüfe den Bericht.

Salah hatte zuvor Muslime dazu aufgerufen, zur Verteidigung des Tempelbergs nach Jerusalem zu eilen. Dies schürte die Sorge vor einer weiteren Eskalation der Gewalt in Jerusalem, wo es seit neun Tagen immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen war.

Die Palästinenser sind verbittert darüber, dass Israel den auch für Muslime heiligen Tempelberg während des jüdischen Laubhüttenfests (Sukkot) für arabische Gläubige unter 50 Jahren gesperrt hat. Palästinensische Repräsentanten warnen auch vor einer kompletten jüdischen Übernahme Jerusalems und seiner heiligen Stätten. (APA)

  • Scheich Raed Salah mit Zivilpolizisten im Jerusalemer Gerichtsgebäude
    foto: epa

    Scheich Raed Salah mit Zivilpolizisten im Jerusalemer Gerichtsgebäude

Share if you care.