Ein Herbst der Forschungsfeste

6. Oktober 2009, 19:27
posten

Wer in diesem Herbst Forschungsshows besuchen will, braucht sich über mangelnde Angebote wirklich nicht zu beklagen: Begonnen hat der Reigen mit der European Researchers Night in der Rinderhalle St. Marx am 25. September. Das Forschungsfest, das im vergangenen Jahr am Wiener Rathausplatz naturwissenschaftliche und industrienahe Forschung aus der Bundeshauptstadt präsentierte, begann an diesem Tag auch mit seiner Tour durch die Wiener Randbezirke. Nach dem Gastspiel in der Lugner City am 2. 10. folgt noch das Finale in der Millennium City am kommenden Freitag, dem 9. 10., von 14 bis 19 Uhr. Das Zentrum für Innovation und Technologie (ZIT) will mit dieser Rundreise durch die Bezirke nicht nur Neugierde wecken, sondern auch ein klein wenig Einfluss auf die individuelle Karriereplanung von Kindern und Jugendlichen ausüben. Die Industrie klagt immer wieder über zu wenig naturwissenschaftliche Abschlüsse.

Ein Höhepunkt des festlichen Forschungsherbstes soll die Lange Nacht der Forschung von Wissenschafts-, Infrastruktur- und Wirtschaftsministerium am 7. 11. sein. Austragungsorte: Wien, Salzburg, Innsbruck, Linz, Graz, Krems, Tulln und Dornbirn. (pi/DER STANDARD, Printausgabe, 07.10.2009)

Share if you care.