"Größtes Sparpaket in der Geschichte des ORF"

6. Oktober 2009, 18:15
4 Postings

Montag entscheidet der Zentralbetriebsrat des ORF

Wien - Kommenden Montag entscheidet der erweiterte Zentralbetriebsrat des ORF über das "tatsächlich größte Sparpaket aller Zeiten", sagt dessen Vorsitzender Gerhard Moser. Gegen eine Nulllohnrunde 2010 verzichte die ORF-Führung auf Kündigungen, schreibt die "Wiener Zeitung".

Wie berichtet verhandelten Geschäftsführung und Betriebsrat über eine Angleichung der Dienstverträge - bis 1996 Einzelverträge, danach unterschiedliche Kollektivverträge. Sie verhandelten etwa über einheitliche Überstundenregelungen und weniger zusätzliche ORF-Feiertage. Vor allem die ÖVP fordert Sparerfolge, bevor sie einer - befristeten - Abgeltung von Gebührenbefreiungen (rund 62 Millionen Euro) zustimmt. (APA, fid/DER STANDARD; Printausgabe, 7.10.2009)

Share if you care.