Mentoring für Maturantinnen

6. Oktober 2009, 13:50
posten

Berufliche Starthilfe für junge Frauen im Burgenland bietet die Initiative "monA-net"

Mentoring ermöglicht den jungen Frauen eine praxisnahe Vorbereitung auf die Anforderungen des Berufslebens und vermittelt frühzeitige Zugangsmöglichkeiten zu formellen und informellen Netzwerken. Mit dem Programm "Mentoring für Maturantinnen" wird ein Beitrag für die Verbesserung der beruflichen Chancengleichheit von Frauen im Burgenland geleistet und die Potenziale des weiblichen Nachwuchses aufgezeigt.

Um sie bei ihrem Berufsein/umstieg zu unterstützen, werden ihnen erfahrene Personen aus branchenrelevanten Unternehmen zur Seite gestellt. Darüberhinaus werden Workshops zu Kommunikation, Körpersprache & Selbstpräsentation, zu Konfliktmanagement & Verhandlungstechnik sowie Bewerbungstraining angeboten. Das Projekt bildet so einen Brückenschlag zwischen berufsbezogener Schulausbildung und Arbeitswirklichkeit und hilft Maturantinnen auf innovative Weise, sich auf den Übergang in das Berufsleben vorzubereiten.

Laufbahnplanung

In Einzelcoachings wird gemeinsam mit jeder Mentee ein zielorientierter Aktionsplan erarbeitet, um nächste und konkrete Schritte für die weitere Laufbahnplanung festzulegen.

Lokale umliegende Unternehmen und Führungskräfte werden durch das Mentoringprogramm als Instrument zur Personalentwicklung und zur gezielten Karriereförderung junger Frauen sensibilisiert.

Veranstaltet wird das Programm vom netzwerk MonA-Net, finanziert ist es vom TEP Burgenland (Territorial Employment Pact). Bewerbungen sind noch bis Ende Oktober möglich. (red)

Infos und Kontakt:

MonA-Net
Jutta Zagler, Tel. 0664/429 62 50 bzw.
info@mona-net.at

oder unter

www.mona-net.at

Share if you care.