Die kommen, die Platten

6. Oktober 2009, 12:53
posten

Sean Combs hat neuen Partner - 50 Cent mit Album und Film - Mitschnitte von Turner und Sinatra - AC/DC wühlten in den Archiven

Julian Casablancas: "Phrazes For The Young"

Acht Songs hat Julian Casablancas in den vergangenen Monaten in Los Angeles, New York und Nebraska aufgenommen. Am 30. Oktober erscheinen sie auf dem ersten Solo-Album des Sängers der Strokes. "Phrazes For The Young" (Sony) wurde von Jason Lader (System Of A Down, Coldplay) und Mike Mogis (Mitglied von Bright Eyes und der Monsters Of Folk) produziert. "Wir waren ewig auf Tournee, und ein paar Probleme gab es schon", begründete Casablancas die Auszeit seiner Band gegenüber dem "Musikexpress" (Oktober-Ausgabe). Doch The Strokes würden bereits am vierten Album arbeiten. Zuvor geht der Sänger, der für seine eigene Platte auch Gitarre und Keyboards spielte, auf Solo-Tour.

Sean Combs: "Last Train To Paris"

Sean Combs hat mit Universal nicht nur einen neuen Partner für die Veröffentlichung seines kommenden Albums "Last Train To Paris" gefunden. Der Konzern wird auch die Produkte von Combs' Label Bad Boy vertreiben. "Mit diesem neuen Deal freue ich mich darauf, den nächsten großen Musik-Superstar unter Vertrag zu nehmen und weiterhin großartige Musik zu machen", betont Herr P. Diddy. Die Single "Love Come Down" feiert dieser Tage ihre US-Premiere.

50 Cent: "Before I Self Destruct"

Mit 50 Cent steht bei Universal ein weiterer Hip-Hop-Hochkaräter in den Startlöchern. Das Album "Before I Self Destruct" kommt am 13. November, davor wird "Baby By Me" (featuring Ne-Yo) als Single ausgekoppelt. Die CD hätte eigentlich längst in den Regalen stehen sollen, doch der Perfektionist wollte die Tracks noch einmal überarbeiten. Gastauftritte absolvieren Dr. Dre und Eminem. Die Deluxe-Ausgabe des Longplayers "Before I Self Destruct" enthält einen gleichnamigen Film, in dem 50 Cent nicht nur die Hauptrolle spielt, sondern für den er auch das Drehbuch schrieb und Regie führte. "Damit zeige ich die brutalen Verhältnisse, die heutzutage in sehr vielen Städten herrschen", verkündete der Pop-Künstler. Und so mancher mag "von der Härte, mit der sich diese urbanen Dramen zutragen", schockiert sein.

Tina Turner: "Tina Live"

Tina Turner hat mit ihrer "50th Anniversary World Tour" ein fulminantes Comeback gefeiert. Einen Auftritt in Holland dokumentiert stellvertretend für die Konzertreise das Set "Tina Live" (EMI): Auf einer DVD ist die gesamte Show mit 26 Songs in HD-Bild-Qualität und im 5.1 Surround Sound enthalten, eine CD wartet mit einer gelungenen Auswahl an 15 Liedern auf. Erfreulich, dass Turner ihre Hits so kraftvoll interpretiert, dass die Routine kaum durchklingt. Gleich zwei große Stimmen ertönen bei "It's Only Rock 'N' Roll", das die 70-Jährige mit Stones-Background-Sängerin Lisa Fischer zum Besten gibt.

Frank Sinatra: "Live At The Meadowlands"

Frank Sinatra triumphierte: Am 14. März 1986 gab der Entertainer als 70-Jähriger in seiner Heimat ein grandioses Konzert. Mit viel Verspätung erschien nun der Mitschnitt "Live At The Meadowlands" (Universal) mit der fast gesamten Performance auf einer CD (drei Songs mussten aus Platzgründen ausgelassen werden). Begleitet von einer kongenialen Band präsentierte "'Ol Blue Eyes" eine spannende Auswahl an Evergreens, wobei ebenso wie bei den Arrangements die eine oder andere Überraschung dabei war. Die Atmosphäre entspricht der in einem Club, obwohl 20.000 Besucher in jener regnerischen Nacht zuhörten - ein starkes Vermächtnis.

AC/DC: "Backtracks"

AC/DC haben wieder in den Archiven gewühlt. Raritäten aus dem Studio und von vergangenen Tourneen wurden ausgegraben und tontechnisch für die Sammlung "Backtracks" (Sony) überarbeitet. Die Collector's Edition ist über das Internet (http://www.acdcbacktracks.com) erhältlich. Diese wartet neben drei CD, zwei DVD, einer Vinyl-LP, einem Buch, Sticker, Lithographien und Poster mit einer ungewöhnlichen Verpackung auf: Sie schaut nicht nur wie ein Verstärker aus, sondern funktioniert auch wie ein solcher. Wer seine Gitarre nicht unbedingt an die Box anschließen möchte, für den kommt eine weniger aufwendige Version (mit identischem Audiomaterial) in den regulären Handel.

Radio FM4: "Sunny Side Up Vol. 9"

Entspannte Musik aus der gleichnamigen Radio-FM4-Sendung enthält die Compilation "Sunny Side Up Vol. 9" (EMI). Unter den 23 Beiträgen befinden sich Stücke von Portugal The Man, Empire Of The Sun, Lily Allen, Air, The Amazing und Moby. Die Stilrichtungen sind so breit wie das geografische Spektrum (die Künstler kommen aus Regionen von Australien bis Belize). (APA)

  • Artikelbild
    cover: universal music
Share if you care.