Jailbreak: iPhone 3GS mit aktuellster Firmware geknackt

6. Oktober 2009, 10:10
13 Postings

Alternative Anwendungen lassen sich ausführen - SIM-Sperre bleibt allerdings weiter aktiv

Während die Hacker-Community rund um das iPhone in den letzten Jahren meist schon wenige Tage nach der Veröffentlichung einer neuen iPhone-Version eine Lösung zum Austricksen der von Apple auferlegten Beschränkungen bereit hielt, so tut man sich mit aktuellen Releases des mobilen Betriebssystems offenbar schon etwas schwerer. Immerhin wurde nun mit dem Pwnage Tool 3.1.3 eine erste Version der Jailbreak-Software veröffentlicht, die auch das iPhone OS 3.1 auf dem aktuellen iPhone 3GS knacken kann.

Ausnahmen

Allerdings gibt es auch hier noch die eine oder andere Einschränkung: So funktioniert die neue Version des Pwnage Tools nur dann, wenn das betreffende Gerät schon zuvor bei iPhone OS 3.0 geknackt wurde. Geräte, die schon von Haus aus mit OS 3.1 ausgeliefert werden, bleiben so also weiterhin von der Jailbreak-Möglichkeit ausgenommen, das selbe gilt für die aktuellen iPod Touch-Modelle der dritten Generation.

Möglichkeiten

Durch den Jailbreak ist es möglich eine der zentralen Beschränkungen von Seiten Apples zu umgehen, die ausschließliche Anbindung an den iPhone App Store. Nach einem erfolgreichen Hack können also auch Programme aus anderen Quellen installiert werden. Während das Pwnage Tool sonst auch die SIM-Beschränkung auf einen Mobilfunkanbieter entfernen kann, gilt dies im aktuellen Fall derzeit noch nicht, offenbar hat man noch keinen Weg durch die Sperren der Baseband-Firmware gefunden. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.