Gmunden-Sieg in Overtime-Krimi gegen Kapfenberg

5. Oktober 2009, 21:31
1 Posting

Triumphale Rückkehr von Ian Boylan zu den Swans: Erfolgreicher Dreier in Schlusssekunde

Wien - Das abschließende Match der Basketball-Bundesliga-Auftaktrunde der Herren war nichts für schwache Nerven. Die Allianz Swans Gmunden setzten sich im Heimspiel gegen die Kapfenberg Bulls in einem Overtime-Krimi in letzter Sekunde noch 85:82 (75:75,32:40) durch. Matchwinner war dabei Gmunden-Heimkehrer Ian Boylan: Der US-Legionär, der die vergangene Saison in Polen gespielt hatte, verwertete in der Schlusssekunde der Verlängerung einen Dreier aus acht Metern zum Endstand!

Dabei hatte im Duell der Ex-Serienmeister lange Zeit alles für die Gäste aus der Steiermark gesprochen. In der 32. Minute führten die "Bullen" noch klar 66:55. Doch dann ging das Schlussviertel noch mit 22:14 an die Gmundner, die damit noch den Ausgleich schafften und zusätzliche fünf Minuten erzwangen. Wieder einmal hatten erfolgreiche Distanzwürfe den Umschwung der heimstarken Oberösterreicher vor 1.300 Zuschauern eingeleitet, da das starke Inside-Duo der Kapfenberger - Schachtner und Kügerl (14 Rebounds) - den "Schwänen" das Leben schwer gemacht hatte.

Und diese Fernwurf-Taktik brachte den favorisierten Gmundern letztlich auch den Sieg. Nachdem die Kapfenberger unmittelbar zuvor zum 82:82 ausgeglichen und alles bereits mit einer zweiten Verlängerung rechnete, blieb Boylan trotz enormer Zeitnot extrem cool und besiegelte mit seinem Wurf von "downtown" die unglückliche Niederlage der Kapfenberger. (APA)

Share if you care.