Morddrohung gegen thüringischen SPD-Chef Matschie

5. Oktober 2009, 17:09
9 Postings

Nach Absage an Koalitionsgespräche mit Linken und Grünen

Erfurt - Nach anonymen Morddrohungen gegen den Parteichef der thüringischen Sozialdemokraten, Christoph Matschie, hat das Landeskriminalamt (LKA) in dem deutschen Bundesland Ermittlungen eingeleitet. LKA-Specher Uwe Geisler bestätigte am Montag in Erfurt auf AP-Anfrage eine Meldung des MDR - Radio Thüringen. Für Matschie sei Personenschutz beantragt worden. Dem SPD-Politiker war ein entsprechender Brief mit einer Patrone zugesandt worden. "Der Brief ist am Sonntag eingegangen. Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte Geisler. Man gehe derzeit aber nicht von einer ernsthaften Bedrohung aus. Nach dem Täter werde intensiv gesucht.

Das Schreiben soll an die Postadresse der SPD-Landtagsfraktion adressiert worden sein. Darin solle Bezug auf die jüngste Entscheidung der SPD-Landesführung genommen worden sein, Koalitionsgespräche mit der Thüringer CDU und nicht mit Linkspartei und Grünen aufzunehmen. (APA/AP)

Share if you care.