Italienisch für Fortgeschrittene

5. Oktober 2009, 17:02
posten

Neue und preisgekrönte Filme aus Italien bilden den Programmschwerpunkt der nächsten Woche

Mit stilistischer Eigenständigkeit macht die Filmnation Hollywood ernsthafte Konkurrenz. Ein Thema, das Italien mit den USA verbindet, die Mafia, hat im letzten Jahr international für Aufsehen gesorgt: Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra von Matteo Garrone ist die Verfilmung des Bestsellers von Roberto Saviano, in der das Funktionsprinzip des organisierten Verbrechens in Neapel erklärt wird. Von der Welt der Mafia ist es nicht weit bis zur italienischen Politik: Einer der mächtigsten und umstrittensten Nachkriegspolitiker war Giulio Andreotti, den Regisseur Paolo Sorrentino im Spielfilm Il Divo - Der Göttliche als zynischen und einsamen, vor allem aber gefürchteten Herrscher über Wachsfigurenkabinette zeigt.

Das Medium Film und die Politik Berlusconis sind Themen von Nanni Morettis Il Caimano (Der Italiener). Poetischer und humorvoller ist Silvio Soldinis Pane e Tulipani (Brot und Tulpen). An die Tradition des Neorealismus schließt Emanuele Crialese mit Lampedusa an. Zwei ungleiche Brüder, in deren Hassliebe sich die italienische Gesellschaft nach 1945 widerspiegelt, stehen im Zentrum des heute laufenden Mio fratello è figlio unico (Mein Bruder ist ein Einzelkind). (dog, DER STANDARD/Printausgabe, 06.10.2009)

>> Das Kino, 0662/87 31 00. Salzburg, bis 11. 1. 17.00

  • Matteo Garrone folgt in "Gomorrha"  (nach Roberto Saviano) den Spuren der neapolitanischen Mafia.
    foto: ifc films

    Matteo Garrone folgt in "Gomorrha" (nach Roberto Saviano) den Spuren der neapolitanischen Mafia.

Share if you care.