Mögliche neue Dinosaurier-Art in Südkorea entdeckt

5. Oktober 2009, 16:21
4 Postings

Kieferknochen liefert erstmals Hinweise auf Verwandten von Triceratops in Korea - Fund auf 80 Millionen Jahre datiert

Seoul - Südkoreanische Forscher haben den fossilen Unterkiefer einer möglicherweise neuen Dinosaurier-Art entdeckt. Der Kiefer könnte von einer Vorläufer-Art des gehörnten, pflanzenfressenden Riesen Triceratops stammen. Datiert haben die Paläontologen den Kiefer auf etwa 80 Millionen Jahre. Demnach lebte das Tier während der Kreidezeit, wie das staatliche Forschungsinstitut für Kultureigentum am Montag mitteilte.

Acht Zähne

Das Fundstück sei gut erhalten und zeige "deutliche Spuren von acht Zähnen im linken Unterkiefer", meinte das Institutsmitglied Im Jong Duk. Forscher der Pukyong Nationaluniversität haben das Fossil vor kurzem in der Provinz Süd-Kyongsang im Südosten des Landes gefunden. Es sei die erste Spur eines Dinosauriers aus der Ceratopsia-Gruppe in Korea.

Teilnehmer der Jahreskonferenz der Gesellschaft für Wirbeltier-Paläontologie hätten nicht ausgeschlossen, dass es sich um das fossile Überbleibsel einer bisher unbekannten Dinosaurierart handeln könnte, sagte Im. Die Experten hatten sich im September in Bristol getroffen.  (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Überrest eines linken Unterkiefers enthält Spuren von acht Zähnen.

Share if you care.