Künftig model-freie Zone

5. Oktober 2009, 15:12
14 Postings

Frauenmagazin will ab 2010 nur mehr "richtige Frauen" abbilden - Chefredakteur: "Frauen brauchen keine Platzhalter mehr"

Hamburg - Haben die Models bald ausgedient? Diesen Eindruck bekommt frau angesichts der Einschaltquoten von Modelshows im TV eigentlich nicht. Zur gleichen Zeit hat aber nun eines der ältesten deutschen Frauenmagazine, "Brigitte" mit Sitz in Hamburg, bekanntgeben, künftig komplett auf Models in ihren Mode-, Fitness- und Lifestyle-Strecken zu verzichten. 

Frauen brauchen keinen Platzhalter

Dazu Andreas Lebert, Chefredakteur der Brigitte: "Hinter dem Beruf des Models steckt die Idee, die Frauen nicht selbst zu zeigen, sondern einen Platzhalter - ein Modell gewissermaßen. Das empfinden viele Frauen inzwischen als überholt, zumal die Schönheitsideale, wie sie auch von der Modelbranche geprägt werden, stark umstritten sind."

Für Brigitte Huber, Chefredakteurin der Brigitte ist wichtig, dass "Attraktivität heute viele Gesichter hat. Auch sind Designer nicht mehr die alleinigen Initiatoren von Trends. Ob Schauspielerinnen, Musikerinnen, Präsidentengattinnen oder die Frauen auf den Straßen der Metropolen - sie alle prägen Mode- und Beauty-Styles.
Street-Style hat sich etabliert."

Ab 2010 sollen deshalb in allen Heften und auf allen Online-Seiten der Brigitte nur noch "Frauen, die mitten im Leben stehen, wie Studentinnen, Schauspielerinnen, Buchhändlerinnen, DJanes, Künstlerinnen, Köchinnen, Grafikerinnen, Tänzerinnen, Unternehmerinnen - Leserinnen" zu sehen sein.

Wie sich die Brigitte die reale Frau vorstellt und ob sie sich tatsächlich vom bisherigen Model-Look unterscheiden wird, könnte spannend werden. Eine eigene Seite lädt Leserinnen schon einmal dazu ein, sich für eine Fotostrecke zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen hier. (red)

  • Aktuelles Cover der Brigitte.
    foto: cover brigitte

    Aktuelles Cover der Brigitte.

Share if you care.