ÖBB heben Ausschreibung offiziell auf

5. Oktober 2009, 14:15
2 Postings

Bieterkonsortien haben Einspruch beim Bundesvergabeamt zurückgezogen

Wien - Die ÖBB haben nun offiziell die Ausschreibung für einen Teil der Bauarbeiten am neuen Wiener Hauptbahnhof aufgehoben. Der bereits seit längerem angekündigte Schritt war dadurch verzögert worden, dass sich betroffene Baufirmen an das Bundesvergabeamt gewandt hatten. Diese haben nun ihren Einspruch zurückgezogen, worauf die ÖBB den Widerruf der Ausschreibung im offenen Verfahren erklärt haben. "Die Ausschreibung ist damit aufgehoben", unterstrich eine ÖBB-Sprecherin.

Bei dem fraglichen Projekt, dessen Arbeiten nun neuausgeschrieben werden sollen, handelt es sich um die "Verkehrsstation", also das eigentliche Bahnhofsgebäude. Der weitere Verfahrensweg werde nun ÖBB-intern geprüft, bevor man den genauen Zeitplan bekanntgeben könne, unterstrich die ÖBB-Sprecherin. Klar sei, dass man sich immer noch bemühe, den Zeitplan zu halten. (APA)

Share if you care.