"musikprotokoll" bringt Musik zu Herztönen

5. Oktober 2009, 13:56
posten

Acht Uraufführungen, sieben Erstaufführungen von 8. bis 11. Oktober

Graz - "Touch this Sound" lautet die Aufforderung des ORF-"musikprotokolls", das im Rahmen des "steirischen herbstes" auch heuer wieder mehrere Ur- und Erstaufführungen bringt. Neben dem schon traditionellen Abend mit dem Klangforum Wien gibt es die Arbeit des "Heart Chamber Orchestra", bei dem die Musik aus den Herztönen der ausführenden Musikern entsteht, erläuterte Intendant Christian Scheib am Montag bei einer Pressekonferenz in Graz.

Den Auftakt zum "musikprotokoll" macht das von ICAS/ECAS (European and International Cities of Advanced Sound) unterstützte Projekt, bei dem besonders experimentierfreudige Künstler ihre Arbeiten zeigen. Neben dem Heart Chamber Orchestra, das Herztöne "spielt", ist auch die eher ungewöhnliche Arbeit "Breathing Music" von Juste Janulyte und Dovydas Klimavicius zu sehen. Dabei sitzen die Musiker in Blasen, die mit Luft gefüllt sind und ständig ihre Form verändern.

In der Helmut-List-Halle findet ein Konzert des Klangforum Wien statt, bei dem unter anderem Bernhard Ganders "Lovely Monsters" und Olga Neuwirths "Remnants of Songs...an Amphigory" uraufgeführt werden. Vertreten sind auch die Komponisten Rebecca Saunders und Matthias Pintscher.

Ein Projekt rund um Haydns "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz" wird bei den Minoriten gezeigt. Während man in der Mariahilferkirche das Original erleben kann, gibt es im Minoritensaal Bernhard Langs davon inspiriertes Werk "Monadologie V - 7 Last Words of Hasan" zu hören. Außerdem schuf Bernhard Lang eine Installation unter dem Titel "Seven Last Words", die im Kreuzgang des Klosters stattfindet.

Am letzten Tag kann das Publikum bei "talkings landscapes" von Christine Clara Oppel am Funkhausteich des ORF-Landesstudios Steiermark schwimmende Lautsprecher erleben, die durch Töne Raum zu schaffen versuchen. (APA)

Share if you care.