Al-Kaida-Vize Zawahiri droht mit weiterem Blutvergießen

5. Oktober 2009, 11:41
2 Postings

Bis Westen seine "Verbrechen" beende

Washington - Der Vize-Chef des Terrornetzwerks Al-Kaida, Ayman al-Zawahiri, hat in seiner jüngsten Videobotschaft mit Anschlägen gegen den Westen gedroht, um damit Gewalt gegen Muslime zu rächen. Wie das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen IntelCenter am Montag mitteilte, droht Zawahiri solange mit weiterem Blutvergießen und Angriffen auf die Wirtschaft, bis der Westen seine "Verbrechen" beende.

"So Gott will, werden wir jeden einzelnen Gotteskrieger, jede Witwe und jeden Waisen rächen", sagte der Al-Kaida-Vize demnach in dem Video, das von der Produktionsfirma As-Sahab, die Botschaften der Al-Kaida verbreitet, ins Netz gestellt wurde.

Zawahiri widmete das Video den Angaben zufolge einem heuer in einem libyschen Gefängnis verstorbenen Al-Kaida-Mitglied namens Sheikh Ibn al-Sheikh al-Liby. Zawahiri warf US-Präsident Barack Obama vor, die Muslime zu täuschen, wenn er von Frieden und Menschenrechten spreche.(APA)

Share if you care.