VSV mühte sich gegen Szekesfehervar

4. Oktober 2009, 20:42
5 Postings

Kärntner verteidigten Tabellenführung mit 2:1 n. V.

Villach - Tabellenführer VSV hat sich am Sonntag einen knappen Heimerfolg gegen Szekesfehervar erkämpft und damit auch im sechsten Saisonheimspiel einen vollen Erfolg eingefahren. Die Villacher gewannen glücklich 2:1 (0:0,1:1,0:0/1:0) nach Verlängerung und verteidigten mit dem achten Saisonerfolg die Spitzenposition in der Erste Bank Eishockey Liga.

Nach torlosem ersten Drittel sorgte VSV-Kapitän Mike Stewart im Powerplay mit einem Schlagschuss erstmals für Torjubel in der mit 3.200 Zuschauern gefüllten Villacher Stadthalle. Wenige Sekunden vor Drittelende traf Palkovics zum verdienten Ausgleich für die Ungarn, der allerdings vom Schiedsrichter erst nach Videostudium anerkannt wurde. Auch der Schlussabschnitt blieb torlos, in der Verlängerung ließ Kiel McLeod die Fans dann aber nur 20 Sekunden auf den Siegtreffer warten. (APA)

VSV - SAPA Fehervar 2:1 n.V. (0:0,1:1,0:0/1:0)

Villacher Stadthalle, 3.200, SR Potocan

Tore: Stewart (23./PP), McLeod (61.) bzw. Palkovics (40.)

Strafminuten: 8 bzw. 10

Share if you care.