ProSieben übernimmt Format von Puls 4

4. Oktober 2009, 19:33
2 Postings

Kurz vor dem Start der fünften Staffel im kommenden Frühjahr wird der Sender eine Model-Wohngemeinschaft einrichten

ProSieben will den Quotenerfolg seiner Castingshow "Germany's Next Topmodel" erweitern. Kurz vor dem Start der fünften Staffel im kommenden Frühjahr wird der Sender eine Model-Wohngemeinschaft einrichten, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Einziehen dürfen Ex-Kandidatinnen, die in den vergangenen Shows den Kürzeren gezogen hatten. Die Mädchen werden vom Sender in ihrem Alltagsleben als Amateurmodels begleitet: zu Partys, Castings, Reisen und Fototerminen für Werbekunden.

In Österreich hatte der Pro- Sieben-Schwestersender Puls 4 bereits im Frühjahr eine Model-WG gezeigt. Die Siegerin des Konkurrenzkampfs im Casting-Apartment gewann einen Werbevertrag. ProSieben nabelt sich mit dem neuen Format ein Stück von Heidi Klum ab: Sie wird in der neuen Sendung keine Rolle spielen. Stattdessen soll Jurymitglied Peyman Amin die Mädchen begleiten. Auch ein großer Werbepartner für die Model-WG ist offenbar schon in Aussicht: Derzeit verhandelt ProSieben mit dem Hamburger Otto Versand über eine umfassende Kooperation. Mit Klum hatte Otto sich 2005 überworfen. Der Versandhändler kündigte damals den Werbevertrag mit dem schwangeren Model, der Streit ist inzwischen beigelegt. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Frau Klum.

Share if you care.