Güterverkehr

4. Oktober 2009, 18:09
posten
  •  Kontraktlogistik, früher Bahn-Express (BEX) genannt, ist ein Teilbereich des Güterverkehrs und umfasst Transport-und Lagerlogistik, Kraftwagengüterverkehr und Charter. BEX ist aufwändiger und teurer als Ganzzugverkehr, weil das Gut in einzelnen Wagons an Logistikknoten gesammelt und im Hauptlauf nachts auf der Schiene transportiert wird. Erst die Feinverteilung erfolgt per Lkw. Die ÖBB garantiert bei Bex den Transport binnen 24 Stunden.
  •  Kombinierter Verkehr nennt man den verknüpften Transport von Containern oder Lkws auf Schiene oder Straße. Unbegleiteter Kombi-Verkehr ist die Beförderung eines Kfz ohne Fahrer oder einer intermodalen Transporteinheit mit Minimum zwei Verkehrsträgern.
  •  Modal Split ist die grundsätzliche Verteilung des Gütertransports zwischen Schiene, Straße, Wasser und Luft.
  •  Rollende Landstraße ist der (vom Staat hoch subventionierte) Transport von Lkws samt Fracht und Fahrer auf der Schiene.
  •  Anschlussgleis Direkter Gleisanschluss vom Schienennetz zum Unternehmen zwecks Direktverladung. (ung, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 5.10.2009)
Share if you care.