CIT will Zusammenbruch abwenden

4. Oktober 2009, 16:39
posten

US-Finanzierer führt Verhandlungen um Unterstützung bei Eignern und Gläubigern

New York - Der krisengeschüttelte US-Mittelstandsfinanzierer CIT will sein drohendes Aus mit einem Umschuldungsplan abwenden. Über ein Tauschangebot sollen mindestens 5,7 Mrd. Dollar (3,9 Mrd. Euro) an Verbindlichkeiten abgebaut werden, wie der Kreditgeber von Tausenden Einzelhändlern und kleineren Firmen mitteilte. Zugleich traf das Institut aber auch Vorkehrungen, um freiwillig Gläubigerschutz nach Chapter 11 beantragen zu können, sollte der Umschuldungsplan scheitern. Es wäre eines der größten Insolvenzverfahren in der Geschichte der USA.

CIT zufolge will sich ein Drittel der Schuldner an dem Tauschangebot beteiligen oder habe signalisiert, den Restrukturierungsplan zu unterstützen. Die Tauschofferte läuft bis zum 29. Oktober.

Schuldenabbau zu wenig

Experten zufolge könnte der anvisierte Schuldenabbau jedoch zu wenig sein. Für ein Unternehmen, das bei einem Eigenkapital von weniger als drei Milliarden Dollar Vermögenswerte von 71 Mrd. Dollar hält, könnte dies zu wenig Zusatz-Kapital sein, hieß es in einem Analystenbericht von CreditSights. Der Schuldenabbau könnte zwar die Aufseher bei der Notenbank Fed beruhigen, er dürfte es CIT aber nicht erlauben, sich auf dem Anleihenmarkt Geld zu beschaffen oder eine Rating-Aufwertung zu bekommen.

Nachteile könnte die Umschuldung auch für die US-Regierung mit sich bringen. Im Dezember erwarb der Staat CIT-Aktien in Höhe von 2,3 Milliarden Dollar über das US-Rettungsprogramm für die Finanzbranche (TARP). Nach der Umschuldung soll er 2,4 Prozent oder rund 386,4 Millionen Aktien erhalten. Derzeit hat dieses Paket einen Wert von etwa 490 Millionen Dollar. Der Verlust würde sich somit auf 1,84 Mrd. Dollar belaufen.

CIT war in der Finanzkrise ins Stolpern geraten, weil es sich im Kreditboom zu viele Hypotheken- und Studentendarlehen aufgeladen und einen Schuldenberg von 40 Milliarden Dollar aufgebaut hatte. Nach ihrem Aktienkauf im Dezember lehnte die Regierung Gesuche um weitere Hilfen ab. Im Juli hatte eine Gruppe von Gläubigern mit einem Notdarlehen über drei Milliarden Dollar CIT zunächst vor dem Aus bewahrt. Im August gelang die Umschuldung einer Mitte des Monats fälligen Anleihe, wodurch die drohende Insolvenz erneut aufgeschoben wurde. Langfristig will sich CIT in eine Bank umwandeln. (APA/Reuters)

Share if you care.