Merkel will Finanzministerium für CDU

4. Oktober 2009, 10:42
14 Postings

Koch sträubt sich weiter gegen Wechsel nach Berlin - Brok als Kandidat für EU-Kommissarsposten im Gespräch

Berlin - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel will nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" das Finanzministerium für die CDU beanspruchen. Die Zeitung meldete unter Berufung auf Informationen aus der Unionsspitze, der hessische Ministerpräsident Roland Koch solle dann trotz aller Dementis ins Finanzministerium wechseln. Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) solle Koch in Wiesbaden nachfolgen. Koch sagte allerdings umgehend dem "Hamburger Abendblatt": "Ich habe oft genug erklärt, dass mein Platz in Wiesbaden ist."

Koch sagte, er werde die schwarz-gelbe Bundesregierung "als hessischer Ministerpräsident mit hoher Sympathie bei Wahrung unserer Landesinteressen" unterstützen. Als weitere Kandidaten für die Nachfolge von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) werden FDP-Schatzmeister Hermann Otto Solms und der bisherige Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg von der CSU gehandelt. In Union und FDP werde daher ein hartes Ringen um das Finanzressort erwartet, schrieb das Blatt weiter.

Brok als Verheugen-Nachfolger

Gestiegen seien die Chancen des CDU-Europaabgeordneten Elmar Brok auf die Nachfolge von EU-Kommissar Günter Verheugen. Roland Koch habe Brok seine volle Unterstützung für das Amt zugesagt. Brok ist CDU-Vorstandsmitglied, gilt als mächtigster Europaabgeordneter der Union und berät seit Jahren Bundeskanzlerin Angela Merkel in allen strategischen Europa-Fragen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Merkel will Koch als Finanzminister, dieser aber sträubt sich.

Share if you care.