150 Festnahmen bei Großeinsatz gegen Aufständische

3. Oktober 2009, 19:11
2 Postings

Mutmaßliche Al-Kaida-Mitglieder unter den Festgenommenen

Mosul - Bei einem Großeinsatz gegen Aufständische im Nordirak haben Sicherheitskräfte mehr als 150 Verdächtige festgenommen. Wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Samstag mitteilte, waren unter den Festgenommenen in der zweitgrößten irakischen Stadt Mosul (Mossul) mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida und Anhänger der verbotenen Baath-Partei, die unter Saddam Hussein im Irak die Macht ausübte.

Die Razzia hatte am Mittwoch begonnen und war am Samstag noch nicht beendet. Anti-Terror-Einheiten und Sicherheitskräfte des Innen- und Verteidigungsministeriums suchten den Angaben zufolge nach weiteren Verdächtigen.

Mosul gilt als eine der gefährlichsten Städte im Irak, hier gibt es regelmäßig Anschläge auf Sicherheitskräfte und Zivilisten. Die Region nördlich von Bagdad wird als Hochburg des Terrornetzwerks Al-Kaida im Irak betrachtet. (APA)

Share if you care.