Schlierenzauer zum Fünften

3. Oktober 2009, 17:33
6 Postings

Weltcupsieger gewinnt zum fünften Mal in Klingenthal - Vor Kranjec und Olli - Fettner Sechster - Ammann Gesamtsieger

Klingenthal - Der Tiroler Gregor Schlierenzauer hat am Samstag den Sommer-Grand-Prix-Bewerb in Klingenthal zum bereits fünften Mal gewonnen. Der Skisprung-Weltcupsieger fing den nach dem ersten Durchgang führenden Slowenen Robert Kranjec mit einem Satz auf 140,5 Meter noch ab und siegte knapp mit 0,9 Punkten Vorsprung. Dritter mit über 15 Zählern Rückstand wurde der Finne Harri Olli. Manuel Fettner belegte als zweitbester Österreicher Rang sechs.

Andreas Kofler als Elfter, David Zauner auf Platz 13 und Lukas Müller als 15. komplettierten das gute Abschneiden der ÖLV-Athleten. Der Gesamtsieger war mit Simon Ammann bereits vor dem Schlussbewerb der Sommerserie festgestanden. Der Schweizer fehlte in Klingenthal wie die ÖSV-Stars Wolfgang Loitzl und Thomas Morgenstern, sowie der Comeback-Springer Janne Ahonen und die deutschen Spitzenathleten um Martin Schmitt.

Ammann lag in der Gesamtwertung mit 537 Punkten schlussendlich klar vor Kranjec (477) und Adam Malysz (POL/294). Schlierenzauer (280), der lediglich drei Springen bestritt, wurde als bester ÖSV-Athlet nach zwei Siegen und einem zweiten Rang Gesamtfünfter. (APA)

Ergebnisse vom Sommer-Grand-Prix-Bewerb in Klingenthal: 1. Gregor Schlierenzauer (AUT) 265,2 Punkte (136,5 m/140,5 m) - 2. Robert Kranjec (SLO) 264,3 (140,5/133,5) - 3. Harri Olli (FIN) 250,1 (139,5/134,5) - 4. Emmanuel Chedal (FRA) 243,8 (132,0/131,0) - 5. Denis Kornilow (RUS) 238,2 (136,5/125,0) - 6. Manuel Fettner (AUT) 236,0 (132,5/128,0). Weiter: 11. Andreas Kofler (AUT) 220,3 (131,5/123,5) - 13. David Zauner (AUT) 216,2 (124,0/131,0) - 15. Lukas Müller (AUT) 212,3 (130,0/120,5) - 18. Martin Koch (AUT) 210,5 (122,0/131,0)

Endstand nach 9 Bewerben: 1. Simon Ammann (SUI) 537 Punkte - 2. Kranjec 477 - 3. Adam Malysz (POL) 294 - 4. Kornilow 293 - 5. Schlierenzauer 280 - 6. Olli 275. Weiter: 17. Müller 129 - 18. Zauner 102 - 19. Fettner 98 - 34. Koch 48

Share if you care.