Festnahmen bei Protesten gegen Rechtsextremisten in Regensburg

3. Oktober 2009, 16:44
4 Postings

6000 Menschen protestierten gegen Aufmarsch von Rechtsextremisten

Regensburg - Rund 6000 Menschen haben am Samstag in Regensburg gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremisten protestiert. Dabei kam es nach Angaben der Polizei auch zu Ausschreitungen. Aus den Reihen der Gegendemonstranten seien Flaschen und Pflastersteine geworfen worden. Die Polizisten setzten Schlagstöcke ein und nahmen mehrere Personen fest. Bereits vor Beginn der Demonstration waren drei Personen in Gewahrsam genommen worden.

Wegen der gewalttätigen Auseinandersetzungen begann der Aufmarsch der 70 bis 80 Rechtsextremisten mit halbstündiger Verspätung. Er richtete sich gegen den Bau einer Moschee in Regensburg. (APA)

Share if you care.