"Abmahnung alles andere als gerechtfertigt"

3. Oktober 2009, 16:04
353 Postings

derStandard.at veröffentlicht den offenen Brief der "VIOLA FANATICS 2001" zum Vorfall beim EL-Heimspiel gegen Funchal

OFFENER BRIEF AN ALLE AUSTRIA FANS!

Stellungnahme des Fanclub "VIOLA FANATICS 2001" zum Vorfall beim Euro-League Heimspiel gegen Nacional Funchal am Donnerstag, 1.10.2009:

An dieser Stelle wollen wir, die Führungsebene des Viola Fanatics 2001 im Namen der gesamten Gruppe und aller Mitglieder den Vorfall beim oben angeführten Heimspiel wiedergeben und an die große Veilchen-Familie mitteilen.

Angefangen hat das Übel mit einem harmlosen Gesang in der ca.60. Spielminute, als unsere beiden Vorsänger (Mani & Reini) auf Wunsch einiger anderer Veilchen "WIR SIND GEGEN STADIONVERBOTE!" mit Hilfe der Mikro-Anlage anstimmten. Diesen Gesang widmete man jenen Leuten aus der aktiven violetten Szene, welche seit mehreren Jahren immer und überrall unsere geliebte Austria unterstützten, unvorstellbar viel Zeit und Geld in Choreographien steckten und welchen es zur Zeit nicht vergönnt sei, die Spiele ihrer Austria im Horr-Stadion zu besuchen! Die Diskussion ob gerechtfertigt oder nicht, sei dahin gestellt!

Unverständlicherweiße hatte dieser Gesang anscheinend für einen Teil der Veilchen auf der Osttribuene einen mehr oder weniger großen Provokationsfaktor und stieß, wie man merkte auf großes Unverständnis, sodass neben einem Pfeiffkonzert wüste, durchaus persönlich beleidigende Beschimpfungen sowie Wurfgegenstände (volle Bierbecher, Münzen und Feuerzeuge) in Richtung Vorsängerpodest und den fanclubeigenen Trommlern katapultiert wurden. Unverständlich für uns weil... a)zahlreiche Leute gegen szeneeigene(!!!) Veilchen gepfiffen wurde, welche seit Jahren der aktiven Szene angehören und genug für diese bis dato geleistet haben... b)sich jener Gesang weder gegen Personen vom Verein noch gegen andere Veilchen richtete... c)der Gesang keine politischen oder anderen Inhalte vorwies! Zufällig hatte man einen der jenigen Personen auf "frischer Tat" ertappt, welcher zur Rede gestellt und abgemahnt wurde. Die Abmahnung fiel in dieser Form leider alles andere als gerechtfertigt aus, wobei wir uns an dieser Stelle in erster Linie bei der Person, als auch bei allen anderen Veilchen, welche diesen Vorfall mitbekommen haben entschuligen wollen! Auch ich, einer der beiden Vorsänger heise diese Aktion in keinster Weise gut, hätte dies auch mit Worten geregelt werden können. Des weiteren möchten wir erwähnen, dass weder brutale Schlägertrupps noch andere organisierte kriminellen Machenschaften vom Vorsängerpodest aus angeführt werden! Hinzu will ich auch klar stellen, dass während diesem Vorfall das Benutzen unserer Mikro-Anlage alles andere als angebracht war und das ganze bei einem einmaligen Vorfall bleiben wird! Auf jeden Fall darf niemand glauben, dass eine Person in irgendeiner Weise attakiert oder des gleichen wird, weil er nicht bei den von uns angestimmten Gesängen mitsingt! Viele Leute kennen uns und wissen, dass dies nicht der Wahrheit entspricht! Diese Aktion darf auf von unseren eigenen Mitgliedern nicht für gut geheißen werden! Des weiteren sind wir uns bewusst, dass wir eine Art Vorbildfunktion für jüngere Fans darstellen und diese Aufgabe auch zu 1911% erfüllen wollen und in keinster Weise einen schlechten Einfluss auf andere Menschen im Stadion haben wollen!

Auch wenn seit Donnerstag zahlreiche Veilchen auf der Osttribuene mit Unverständnis gegen das Auftreten unserer Gruppe stoßen, was wir akzeptieren, wollen wir daran errinnern, dass wir und auch andere Fanclubs stets das Beste für unsere Austria wollen; Sei es mit großartigen Choreographien, Treffpunkten, lautstarken Gesängen etc. - Das sollte und darf niemand vergessen bzw. uns niemand verübeln. Deshalb werden wir weiterhin zwei Vorsänger im zweiten Rang der Osttribuene stellen und auch weiterhin Fahnen, Trommeln, Doppelhalter und Choreographien zum Einsatz bringen! Sollte es dennoch Leute geben, die ein Problem mit unserer Gruppe haben, bitte wir euch dies nicht während einem Spiel mit Pfiffen etc. kundzutun, da wir während dem Spiel ALLE GEMEINSAM FÜR UNSERE AUSTRIA SINGEN SOLLTEN und keine Unruhen bzw. Gewalt im Sektor benötigen! Jene Leute (vorallem die im Internet seitenlange Hassbeiträge posten) haben die Möglichkeit ihren Unmut, ihr Unverständnis und Probleme mit Stadionverbots-Gesängen nach dem Spiel beim Vorsängerpodest kundzutun. Mani und Reini werden nach den nächsten Heimspielen nach Spielende beim Vorsängerpodest warten und euch Rede und Antwort stehen. Vielleicht können durch Gespräche zahlreiche Probleme, Missverständnisse und vermeidbare Meinungsverschiedenheiten aus der violetten Welt geschafft werden! VERGESST NIEMALS: WIR ALLE GEMEINSAM SIND AUSTRIA WIEN und bei einem gesanglich schlechten Tag unserer Kurve kann und darf man nicht nur den Vorsängern die Schuld geben, denn jeder einzelne der im Fansektor steht hat die Pflicht, 90 Minuten für die Mannschaft vollgas zu geben!

Jeder macht Fehler, wir haben auf jeden Fall daraus gelernt!

Direttivo, VIOLA FANATICS 2001 + Sektion Junge Legion 2007

Share if you care.